Amour Fou
Rasantes Weltgewühl. Verpassen wir unser Leben?
Eine Untersuchung unserer Lebensgeschwindigkeit.

In »Amour Fou« geht es um uns und die Zeit, wie beide einander verändern. Wir untersuchen den gesellschaftlichen Wandel und Problemstellungen, die aus der Schnelllebigkeit unserer Zeit resultieren. Unsere Intention ist es, diese Zustände zu benennen und Umgangsformen sowie Auswege herauszuarbeiten.

»Rasantes Weltgewühl. Verpassen wir unser Leben? Eine Untersuchung unserer Lebensgeschwindigkeit.« ist die Thematik unserer Magazinausgabe.


Ausschnitt aus dem Vorwort:

»Die Komplexität in allen Bereichen unserer Existenz auf der Erde verlangt von uns Flexibilität, Qualifizierung, soziale Kompetenz, Autorschaft, Familie, Karriere, Bildung in Kunst und Kultur, Trendorientierung, Eigenheim- und Bausparplanung, Rentenversicherung, technische Versiertheit, Musikbewusstsein, Redegewandtheit, … diese Liste ist nahezu grenzenlos. Am besten sollten wir alles möglichst sofort, wenn noch nicht vorhanden, erreichen. Daraus resultiert ein von Schnelligkeit geprägter Lebensstil, für den der Mensch nicht geschaffen ist. Sind wir uns über diesen Zustand bewusst? Können wir die Anforderungen, die die Zeit an uns stellt, überhaupt erfüllen? Nein. […]«

275 × 375 mm
52 Seiten

Zusammenarbeit mit
Maria Oestringer, Christina Rah
Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou Amour Fou